Wasseranalyse

Wasser aus unseren Leitungen ist oft nicht so rein wie es sein sollte. Durch Leitungsmaterialien und Bakterien kann die Wasserqualität beeinträchtigt werden.

 

Wieso ist eine Wasseranalyse nötig?

Das Wasser, das von den Wasserwerken ins Wassernetz eingespeist wird, erfüllt in aller Regel die gesetzlichen Vorgaben der Trinkwasserverordnung. Es handelt sich hierbei um eine politische Vorgabe, die sich zum einen an wissenschaftlichen Erkenntnissen, zum anderen aber auch am technisch Möglichen und insbesondere am wirtschaftlich Vertretbaren orientiert.

Während das Wasser, das die Wasserwerke verlässt, die gesetzlichen Vorgaben erfüllt, gilt das für Wasser, das den Endverbraucher erreicht und aus den häuslichen Wasserhähnen kommt, oftmals nicht mehr! Das Wasser strömt bis zu den Entnahmestellen in den Haushalten zum Teil viele Kilometer durch die unterschiedlichsten Rohrmaterialien.
Im Bereich des öffentlichen Wassernetzes läuft das Wasser durch Leitungen aus Eisen, Beton oder keramischen Materialien. Zum Teil fanden in der Vergangenheit auch Rohre aus Asbestbeton Verwendung oder die Rohre wurden zum Schutz vor Korrosion geteert. Hierdurch kann es zur Freisetzung krebserregender Asbestfasern oder von Polycyclischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) kommen. Während der Bereich des öffentlichen Rohrsystems unter behördlicher Aufsicht steht, befinden sich die privaten Entnahmestellen normalerweise in einer Grauzone. Zwar werden die Gesundheitsämter immer dann tätig, wenn ihnen eine Grenzwertüberschreitung angezeigt wird, jedoch gibt es keine Verpflichtung zur Überprüfung. Hier gilt es eigenverantwortlich zu entscheiden, ob und in welchem Umfang eine Überprüfung der Wasserqualität angezeigt ist. Im Bereich der häuslichen Wasserleitung steht das Wasser oftmals, für Stunden, unbewegt in den Leitungen, z.B. über Nacht. Es kommt hierbei zu chemischen Reaktionen, die dazu führen, dass sich mehr oder weniger viel Metall aus dem Rohrmaterial im Wasser löst. Das kann in älteren Häusern noch Blei (neurologische Störungen, Anämie) sein, häufig ist es jedoch Kupfer (Leberschäden, Migräne). Auch Nickel (Allergien) aus den Wasserhähnen kann im Wasser enthalten sein.

 

Welche Parameter werden bei der Wasseranalyse untersucht?

Paket "Wassertest Schwermetalle" (alte Bezeichnung: Wasser 1)
Aluminium, Blei, Chrom, Eisen, Kupfer, Nickel, Zink

Paket "Wassertest Chemisch" (alte Bezeichnung: Wasser 2)
Aluminium, Blei, Chrom, Kupfer, Mangan, Nickel, Calcium, Magnesium, Natrium, Kalium, Zink, Phosphor, Eisen , Sulfat, Nitrit und Nitrat

Paket "Wassertest Bakterien" (alte Bezeichnung: Wasser 3)
Gesamtkeimzahl, Freisein von E. coli und coliformen Keimen

 

Als umfassenden Test bieten wir auch den Wassertest Komplett. Dieser besteht aus dem Wassertest Chemisch und Bakterien und bietet eine umfangreiche Prüfung des Wassers.

 

Parameterübersicht der einzelnen Pakete:

 SchwermetalleChemischBakterien
Aluminium x x  
Blei x x  
Chrom x x  
Eisen x x  
Kupfer x x  
Nickel x x  
Zink x x  
Mangan   x  
Calcium   x  
Magnesium   x  
Natrium   x  
Kalium   x  
Phosphor   x  
Sulfat   x  
Nitrit   x  
Nitrat   x  
Wasserhärte   x  
Gesamtkeimzahl     x
E. Coli     x
Coliforme Keime     x

 

So wird die Wasseranalyse durchgeführt

Schritt 1:
In Ihrer Apotheke erhalten Sie alle notwendigen Utensilien, die Sie für die Testdurchführung benötigen:

- Gebrauchsanweisung
- Probegefäß
- Erfassungsbogen

Schritt 2:
Wasserprobe laut Gebrauchsanweisung nehmen.

 

Mögliche Schwerpunkte für die Wasserprobe

Wasseranalysen

1. Wasserhahn / Entnahmeapparatur
2. Hausinstallation / Rohrleitung
3. Wasser, das in Ihre Hausleitung eingespeist wird

Schritt 3:
Das gefüllte Probegefäß schicken Sie in der beiliegenden etikettierten Rücksendekartonage an unser Labor.

Schritt 4:
Das Ergebnis der Wasseranalyse erhalten Sie nach kurzer Zeit.

 

Beispiel möglicher Kupferbelastungen

Wasser Analyse

Die Abbildung zeigt die Kupferbelastung in drei verschiedenen Wohnungen in Abhängigkeit von der Menge Stagnationswasser (morgens) das abgelassen wurde. In Wohnung 2 besteht bis etwa 3l Wasser die Gefahr, dass Kupferkonzentrationen über der TVO-Empfehlung aufgenommen werden. Zum Teil unterscheiden sich die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von denen der Trinkwasserverordnung (TVO). Im Fall der Kupferbelastung ergibt sich ein Schwellwert von 1 mg/l Wasser.

 

bakterien wassertestwassertest bleiwassertest mineralien

 

Unser Angebot an Umweltanalysen

Viele Schadstoffe in unserer Umwelt können wir weder sehen, riechen, schmecken noch fühlen. Dennoch sind sie häufiger vorhanden, als unserer Gesundheit zuträglich ist. Die Folge kann sein, dass wir uns oft matt oder unwohl fühlen, ja sogar unter Allergien und Krankheiten leiden.

Deshalb ist es auch für Sie wichtig zu wissen, ob und in welchem Maße Ihr persönliches Umfeld belastet ist - in Ihrem eigenen Interesse und im Interesse Ihrer Kinder bzw. Angehörigen.

Mit den Umweltanalysen des Apotheken-Labors können Sie sich jetzt Gewissheit über ihre unmittelbare Umwelt verschaffen. Mit Hilfe der Probesets entnehmen Sie anhand einer leicht verständlichen Entnahmeanleitung Proben aus Ihrem persönlichen Umfeld. Unser modern ausgestattetes Labor führt die Proben nach wissenschaftlich anerkannten Methoden durch.

Alle Tests erhalten Sie entweder in unseren Partnerapotheken oder in der Apotheke Ihres Vertrauens, ganz in Ihrer Nähe. Sie müssen lediglich die PZN-Nummer der Analyse angeben, welche Sie bestellen wollen.

Analyse Partnerapotheke

 

Klicken Sie hier, um ein pdf-Dokument zu erhalten, das Sie ganz bequem ausdrucken und in Ihrer Apotheke vorlegen können. Wenn Ihre Apotheke keine Analysen führt, kann diese anhand der PZN unsere Analysen bestellen.

In den Umweltanalysesets des Apotheken-Labors ist alles enthalten:

  • Probenahmegefäß
  • Anleitung
  • etikettierte Kartonage für die Einsendung

Nach der Probenahme sollte der Behälter verschlossen, beschriftet und mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

Sie brauchen nur die Probe zu nehmen und an unser Labor zu senden. Nach wenigen Tagen erhalten Sie ein ausführliches und aussagekräftiges Analyse-Ergebnis.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen